Bitte teilen:

Die USA haben im ukrainischen Odessa ein Biolabor zur Untersuchung von gefährlichen Erregern wie Anthrax gebaut und finanziert. Das geht aus einem Dokument des Auswärtigen Ausschusses des US-Senats und einem Papier der US-Botschaft in der Ukraine hervor, wie TRUTHNEWS.DE exklusiv berichten kann. Damit sind auch die sogenannten “Faktenchecks” unter anderem von der ARD widerlegt, wonach es in der Ukraine keine Biolabore mit US-Beteiligung geben soll.

VON DIPL.-JOURN. HUBERT MÜLLER, TRUTHNEWS.DE

So heißt es in einem offiziellen Protokoll einer Anhörung vor dem Auswärtigen Ausschuss des US-Senats im Jahr 2010 auf Seite 343, abrufbar von der Senatswebsite:

“Nun, letzte Woche, gab die DTRA [Defense Threat Reduction Agency, Behörde des US-Verteidigungsministeriums] die Eröffnung des Interim Central Reference Laboratory in Odessa, Ukraine, bekannt. Das Biosicherheitslabor der Stufe 3 ist das erste, das unter der erweiterten Autorität des Nunn-Lugar Cooperative Threat Reduction Program gebaut wurde.”

Aus dem Protokoll einer Anhörung vor dem Auswärtigen Ausschuss des US-Senats im Jahr 2010 zum Bau eines Biolabors in Odessa, Seite 343

 

Das Nunn-Lugar Cooperative Threat Reduction Program, benannt nach den Senatoren Sam Nunn und Richard “Dick” Lugar, war eine Initiative der DTRA. Außerdem sagte Kenneth A. Myers, Direktor der DTRA, zu Senator Richard Lugar laut Senatsprotokoll, Seite 344:

“Ihr Besuch in Odessa vor einigen Jahren mit Senator Nunn hat uns wirklich ermöglicht, den Grundstein für das Labor zu legen, das wir eröffnen konnten.”

Aus dem Protokoll einer Anhörung vor dem Auswärtigen Ausschuss des US-Senats im Jahr 2010 zum Bau eines Biolabors in Odessa, Seite 344

 

Dieses Senatsprotokoll ist schon Beweis genug für die Beteiligung der US-Verteidigungsministeriums an mindestens einem Biolabor in der Ukraine. Zusätzlich hat der Autor aber noch Dokumente der US-Botschaft in der Ukraine gefunden mit weiteren Belegen für die Finanzierung von biologischen Forschungslaboren in der Ukraine. Diese Dokumente hatte die Botschaft von ihrer Webseite gelöscht, als die ersten Meldungen zu den Laboren auftauchten.

Wie der Autor herausfand, hat aber ein Blogger auf Telegram die Dokumente gesichert und sie sind jetzt auf der Website PandemicTimeline.com abrufbar. Hier ist ein weiteres Dokument zu dem Biolabor in Odessa zu finden, neben weiteren von den USA finanzierten Biolaboren in der Ukraine.

Demnach hat das US-Verteidigungsministerium das Central Reference Laboratory (CRL) am Ukrainian Research Antiplague Institute (URAPI) in Tserkovnaya Str. 2/4, Odessa, mit 3.492.551 Dollar finanziert.

Faktenpapier der US-Botschaft in der Ukraine zu Biolabor in Odessa. Geldgeber (Donor) für das Labor war das US-Verteidigungsministerium. Die Investitionssumme  (letzter Absatz) betrug 3.492.551 Dollar (USG steht für United States Government). Zur Vergrößerung auf das Dokument klicken

 

Forschung an Anthrax in ukrainischem Bioforschungslabor

Zudem zitiert der US-TV-Sender Fox News von der Webseite des Presse-Centers des US-Verteidigungsministeriums wie folgt:

„US-Senator Dick [Richard] Lugar begrüßte die Eröffnung des Interim Central Reference Laboratory in Odessa, Ukraine, in dieser Woche und kündigte an, dass es bei der Erforschung gefährlicher Krankheitserreger, die von Bioterroristen verwendet werden, eine entscheidende Rolle spielen wird. Das Biosicherheitslabor der Stufe 3 wird zur Untersuchung von Anthrax, Tularämie und Q-Fieber sowie von anderen gefährlichen Krankheitserregern verwendet.”

Tucker Carlson von Fox News: Jemand muss erklären, warum es in der Ukraine gefährliche biologische Waffen gibt

Diese Pressemitteilung des Verteidigungsministeriums bestätigt das obige Senatsprotokoll. Der Autor konnte diese zwar nicht wie Fox News auf der Presse-Webseite des Verteidigungsministeriums finden, fand aber die gleiche Mitteilung im Web-Archiv:

Barack Obama beteiligt am Bau von Biolabor in Ukraine

Darin heißt es außerdem:“Laut Lugar begannen die Pläne für die Einrichtung [das Interim Central Reference Laboratory in Odessa] im Jahr 2005, als er und der damalige Senator Barack Obama eine Partnerschaft mit ukrainischen Beamten eingingen.”

Der frühere US-Präsident Barack Obama, damals noch Senator, war also auch federführend an dem Bau des Labors beteiligt.

Richard Lugar, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des US-Senats, und der damalige Senator Barack Obama, Mitglied des Ausschusses, 2008 auf einem Stützpunkt in der Nähe von Perm in Russland. Dort wurden mobile Startraketen im Rahmen des Nunn-Lugar-Programms zerstört. Foto: Senate Office of Richard Lugar, Public domain, via Wikimedia Commons

US-Staatssekretärin Victoria Nuland hat Angst, Biolabore fallen in russische Hände

US-Staatssekretärin Victoria Nuland hat mittlerweile im US-Kongress eingeräumt, dass es biologische Forschungseinrichtungen in der Ukraine gibt. Sie gab aber nicht zu, dass diese von den USA finanziert oder in Kooperation errichtet wurden, entgegen der Berichterstattung in manchen alternativen Medien, die Nuland insofern inkorrekt zitieren. (Die Finanzierung und Kooperation ist aber wie dargelegt beweisen durch die von TRUTHNEWS.DE gefundenen obigen Dokumente.)

Nuland sagte aber, man arbeite mit den Ukrainern daran sicherzustellen, dass die Forschungsmateralien der Labore den Russen nicht in die Hände fallen. Das wiederum beweist, dass die Biolabore nicht nur friedlichen Zwecken dienen können, wie es behauptet wird. Ansonsten müsste man ja keine Angst haben, wenn das russische Militär die Forschungsmateralien bekommt.

Moskau: Coronaviren-Forschung in ukrainischen Biolaboren

Unterdessen hat Moskau behauptet, dass in von den USA in der Ukraine finanzierten Biolaboren auch an Fledermaus-Coronaviren geforscht wurde. Die USA verneinten, dass sie an der Entwicklung von Biowaffen in der Ukraine gearbeitet hätten.

China ist nicht überzeugt von den Aussagen der USA und forderte Washington auf, relevante Informationen “so schnell wie möglich” offenzulegen.

Bild oben: der damalige Senator Barack Obama vor dem Kapitol, Sitz des Senats und des Kongresses

Wenn dir der Beitrag gefallen hat: Patron für TRUTHNEWS werden
Abonniere und unterstütze TRUTHNEWS auf Patreon und erhalte so exklusive Vorteile
Become a Patron!


Bitte teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nur für die Versendung des Newsletters verwendet.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)