Im Internet mehren sich Berichte darüber, dass die Corona-Impfstoffe nicht nur körperliche Nebenwirkungen haben, sondern auch psychische. Angesichts der Tatsache, dass es sich bei den Injektionen eigentlich um experimentelle Gentechnik handelt, die potentiell neurologische Krankheiten auslösen kann, ist das auch nicht unbedingt verwunderlich. Der Betroffene nimmt das nicht immer wahr, dafür aber sein Umfeld.

Der Blogger Jim Stone hat einige Beiträge aus den sozialen Medien gesammelt, in denen Familienmitglieder und Freunde von Geimpften über deren Persönlichkeitsveränderung berichten:

 „Seltsam. Meine Eltern haben mir geschworen, dass sie sich nicht impfen lassen würden, und haben es dann doch getan. (Sie haben es mir erst nach der zweiten Injektion gesagt.) Normalerweise spreche ich jeden zweiten Tag mit ihnen, da ich ihnen letztes Jahr geholfen habe, eine Krebserkrankung zu überstehen.

Jetzt ist meine Mutter plötzlich sehr distanziert und antwortet nicht mehr, wenn ich anrufe. Es ist verdammt komisch und beängstigend. Vor ein paar Tagen hat sie sich entschuldigt, dass sie den Anruf abbrechen müsse und gesagt, sie würde zurückrufen und hat es dann nicht getan. Ein um 180 Grad verändertes Verhalten als sonst. Das belastet mich sehr.“

 

„Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht. Meine 40-jährige Tochter hat ihr Zertifikat veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass sie die Impfung bekommen hat, so als wäre sie mächtig stolz darauf. Ich wurde fast ohnmächtig, als ich es sah. Sie war seltsam patzig und hasserfüllt gegenüber mir. Vorher war sie immer sehr lieb zu mir, aber jetzt beantwortet sie meine Anrufe/Nachrichten nicht mehr. Abgesehen davon, dass die Impfstoffe wirklich schlimme Auswirkungen auf den Körper haben, denke ich, dass es etwas mit dem Verstand anstellt.“

 

„Nachdem sie die Injektion bekommen haben, führen die Komplikationen und das Gefühl des sich verändernden Körpers dazu, dass sie wütend auf andere sind. Ihre Freunde und Familie haben ihnen NACH der Injektion von den Nebenwirkungen erzählt und weil sie nicht selbst Nachforschungen angestellt haben (vertrauten der Wissenschaft), erleben sie jetzt diese Nebenwirkungen und sind wütend, dass ihnen vorher nichts gesagt wurde. Mit anderen Worten, sie sind sauer.“

 

„Ich habe auch solche Erfahrungen gemacht, aber denjenigen in meinem Umfeld, die es genommen haben, habe ich immer wieder gesagt, dass sie es nicht tun sollen. Ihre Entscheidung.“

 

„Mein Bruder bekam die Injektionen vor einigen Wochen. Er ruft mich selten an, weil er kein Telefonierer ist. Er hat mich in letzter Zeit öfter angerufen. Nur normaler Smalltalk über irgendwelche Dinge. Nun, heute hat er eine bissige Bemerkung zu mir gemacht – ein passiv-aggressiver Kommentar aus heiterem Himmel. Ich ging nicht darauf ein, aber ich habe keine Zeit für diesen Mist und glaube nicht, dass ich an zukünftigen aggressiven Gesprächen interessiert bin. Es war so seltsam und wie aus dem Nichts.“

 

„Meine Mutter bekam die Impfung vor etwa 6 Wochen. Sie erzählte mir gestern, dass sie sich, nachdem sie diese bekam, einfach seltsam fühlte. Sie sagte mir, auch mein Vater fühlte sich danach seltsam. Unmittelbar danach und sie führten es auf psychologische Gründe zurück. (Ich habe kein Wort gesagt, aber in meinem Kopf denke ich, ach du Scheiße, könnte es wahr sein, dass das Gott-Gen entfernt wird?)“

 

„Mein Bruder hat abfällige Kommentare in seinen sozialen Medien veröffentlicht (untypisch für ihn). UND meine Mutter wurde heute abfällig. Schaltet dieser ‚Impfstoff‘ das passiv-aggressive Gen ein? Sie scheinen gereizter als gewöhnlich zu sein.“

 

„Mein Schwager, der sowieso ein linkes Arschloch ist, hat heute seine erste Injektion bekommen. Wir haben wiederholt versucht, ihm zu erklären, dass sie im besten Fall unwirksam und im schlimmsten Fall gefährlich ist, aber er ist ein Lemming und der Herde gefolgt. Mein Mann ist sehr verärgert. Aber ich sagte ihm, er solle sich mindestens einen Monat von ihm fernhalten, nachdem er seine letzte Injektion bekommen hat.“

 

„Ich kann mir die überwältigende Dummheit dieser Leute nicht vorstellen, aber wie ich schon sagte, in jeder Zeit der Katastrophe überlebt nur ein Überrest … weil die Mehrheit einfach zu dumm ist, um zu überleben. Leute wie meine Freundin, deren Ehemann IM KRANKENHAUS LANDETE, nachdem er sie [die Injektion] bekommen hatte, und sie ging DENNOCH und ließ sich auch impfen. Wenn eigene Erlebnisse diese Idioten nicht lehren können, dann sonst auch nichts.“

Klingt alles etwas wie der Beginn der Zombie-Apokalypse. Und wie von Zombies wird man sich möglicherweise von denen, die das „Vakzin“ bekommen haben, in Zukunft fernhalten müssen.

Bild oben: David Dees



2 Gedanken zu „Persönlichkeitsveränderungen bei Geimpften – Erfahrungsberichte“
  1. Ich habe ähnliches erlebt mit einer Freundin nach einer Chemotherapie.
    Der Giftdreck wandert schließlich auch durch Gehirn. Ihr IQ hat sehr gelitten, was aber allein nicht so schlimm wäre, aber
    sie ist darüber hinaus bösartig geworden und verrückt. Kann nicht mehr rational denken, ist reaktionär, von allem gleich
    emotional angetriggert. Sie ist jetzt, wie soll es auch anders sein, eine „toxische Person“ geworden.
    Gibt man Liebe in die Menschen, kommt noch mehr Liebe heraus.
    Gibt man Gift in sie hinein, kommt noch mehr Gift heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)