Bitte teilen:

Wie Hitler setzt auch das BRD-Regime auf die Entwaffnung von Oppositionellen durch strikte Waffengesetze. Das Waffengesetz von 1938 machte den Besitz von Schusswaffen waffenscheinpflichtig und setzte nach §15 Zuverlässigkeit und ein Bedürfnis voraus. Diese sah man vor allem bei Oppositionellen und Juden durch die Behörden als nicht gegeben an, so wie heutzutage bei Oppositionellen und “Reichsbürgern” in der BRD.

Nach Recherchen des amerikanischen Juristen und Autors Dr. Stephen P. Halbrook hatte das Nazi-Regime durch die strikten Waffengesetze leichteres Spiel beim Vorgehen gegen Oppositionelle und dem Transport von Juden in Konzentrationslager. Unbewaffnet konnten sich diese “Staatsfeinde” nicht wehren gegen den Regierungsterror. Er schrieb darüber auch das Buch Fatales Erbe: Hitlers Waffengesetze. Die legale Entwaffnung von Juden und “Staatsfeinden” im “Dritten Reich”.

Das BRD-Regime geht nach derselben Strategie vor. Es nutzt jede Gelegenheit, um das Volk und insbesondere Oppositionelle zu entwaffnen, bevor diese aufgrund der immer repressiveren Regierungsmaßnahmen mit vorgeblich gegen Putin, in der Realität aber gegen das eigene Volk gerichteten Sanktionen und aufgrund des rapide fallenden Lebensstandards rebellieren können. Da mittlerweile der Ausfall von Heizung, Gas und Strom droht und daher auch die Lebensmittelversorgung bedroht ist, wird dieses Szenario immer realistischer.

Ohne Strom dürften die Lieferketten wohl nicht mehr funktionieren, und die Supermärkte sind dann in etwa drei Tagen leer. Heutzutage haben Supermärkte kaum noch Lagerhaltung, alles ist auf kontinuierliche Belieferung durch Lastwagen eingerichtet. Tankstellen funktionieren auch nur mit Strom.

Noch striktere Waffengesetze sind also offenbar ein weiteres Motiv für den krampfhaft konstruierten Fake-Putsch der vielfach bereits in Rente lebenden Rollator-Reichsbürger. Bundesinnenministerin Nancy Faeser will den angeblich geplanten Aufstand nutzen, um die Waffengesetze weiter zu verschärfen.

Mindestens 1050 “Reichsbürgern” sei die Waffenerlaubnis bereits entzogen worden, berichtete sie jetzt. Die Regierung werde das “Waffenrecht in Kürze weiter verschärfen”, erklärte Faeser.

Wie berichtet, will sie nazimäßig auch eine Beweislastumkehr: Schuldig bis zum Beweis der Unschuld. Damit wird die BRD endgültig zum Unrechtsstaat.

Mehr zum Thema

Fake-Putsch mit Rollator-Revoluzzern: Faeser erhöht Repression


Bitte teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nur für die Versendung des Newsletters verwendet.