Bitte teilen:

Impfpflicht nur für die niederen Angestellten: Dr. Paul Alexander, Medizinwissenschaftler und ehemaliger Berater der Trump-Administration im US-Gesundheitsministerium während der Corona-Plandemie, behauptet, dass mehreren hochrangigen Ärzten und Geschäftsführern von ihren eigenen Krankenhäusern gefälschte Impfausweise ausgestellt worden seien, nachdem sie die mRNA-Corona-Impfungen abgelehnt hätten.

Demnach wollten die Krankenhäuser so vermeiden, dass sie ihre leitenden Mitarbeiter feuern oder suspendieren müssen. Die betroffenen Chefärzte und Geschäftsführer wollen jetzt damit aber an die Öffentlichkeit und hätten sich an ihn gewendet, so Dr. Paul Alexander.

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt somit offenbar real oft nur für niedere Angestellte, während Krankenhäuser ihre leitenden Angestellten durch gefälschte Impfausweise davon befreien – zumindest in den USA. Und Patienten wird natürlich weiterhin von denselben Krankenhäusern erzählt, wie toll die Corona-Genspritze ist und dass sie sich diese unbedingt spritzen lassen sollen. Ob es in Deutschland oder an anderen Arbeitsplätzen wirklich anders ist?

Dr. Paul Alexander schrieb in seinem Artikel auf Substack:

“Einige leitende Ärzte/CEOs in Krankenhäusern in verschiedenen Bundesstaaten der USA haben sich an uns gewendet und uns mitgeteilt, dass sie beschlossen haben, zu uns zu kommen, um zu sagen, dass sie bereit sind, mit uns zu sprechen. Sie haben Angst um ihre Sicherheit und ihre Karrieren. Ihnen wurden Impfausweise (gefälscht) angeboten, als sie ihren Krankenhäusern mitteilten, dass sie den Impfstoff nicht wollen, als sie verpflichtet wurden, ihn zu nehmen, und die Krankenhausleiter sagten ihnen, sie würden sicherstellen, dass sie nicht suspendiert oder entlassen werden. (…) Liegt es an der mangelnden Sicherheit [der Impfstoffe], von der diese Leute wissen? Oder nur, damit diese wertvollen Ärzte nicht gefeuert werden? Uns wurde gesagt, dass es landesweit sein könnte. Das ist also sehr, sehr beunruhigend.

(…) Dies ist eine wirklich andauernde Situation, und wir gehen vorsichtig damit um, denn wir möchten, dass sich die Ärzte melden, und sie haben uns aufgesucht. Sehr mutig von ihnen. Schwierigkeiten bereiten noch das richtige Forum und einige kalte Füße (an einem Tag optimistisch, am anderen zurückhaltend) bei Menschen, die um ihre Sicherheit und Karriere Angst haben. Sie wissen, dass ein Risiko besteht, sind aber als hochrangige Ärzte/CEOs bereit. (…) Aber wir arbeiten daran, denn das ist etwas, was die Nation wissen muss, denn die zugrunde liegenden Gründe können ebenso beunruhigend und katastrophal sein. Es könnte diesen Alptraum der Impfpflicht beenden.

Aber was bisher geteilt wurde, ist sehr beunruhigend. Ist es, weil sie wissen, dass das Vakzin schädlich ist? Ist das der Grund? CEOs und leitende Ärzte wissen das und Sie wissen es auch, und sie stimmen daher zu, gefälschte Impfausweise auszugeben, um sie bei der Stange zu halten. Um sie nicht zu suspendieren oder zu feuern. Sie wollen dich also nicht suspendieren müssen, weil du zu wertvoll bist? Oder wissen sie, dass der Impfstoff schädlich ist und enorme Risiken birgt? Das ist wahnsinnig erschütternd und bringt den gesamten Impfpflicht-Wahnsinn zu Fall. Geschäftsführer großer Krankenhäuser? Oberärzte, Notaufnahme etc.?

Dies ist die Diskussion, die ich und andere mit einigen Ärzten geführt haben, die sich zu diesem Zeitpunkt leise gemeldet haben, aus Angst um die Sicherheit für sie und ihre Familien und Angst vor der Zerstörung ihres Namens und ihrer Karriere. Sie haben große Angst um ihre Sicherheit, sagen aber deutlich, dass dies ein Kampf ist, den sie bereit sind, jetzt zu führen, denn es ist die Zerstörung der Menschheit, die durch die Impfpflicht geschieht. Sie stimmen nicht zu und werden es offen mitteilen, wenn sie dann öffentlich sprechen.

Wir verhandeln darüber, dass sie öffentlich sprechen, und zwar mit einem großen Nachrichtenmedium, dem wir vertrauen. Im Klartext: Sie haben uns aufgesucht und uns gesagt, dass sie bereit, verängstigt, aber bereit sind, dazu auszusagen, dass sie sich als leitende Ärzte geweigert haben, sich spritzen zu lassen. Und die Krankenhäuser, in denen sie in den USA, in den wichtigsten Bundesstaaten und Einrichtungen sind, einschließlich der Führung mit leitenden Ärzten, stimmten zu, ihnen gefälschte Impfausweise zu geben, damit sie nicht suspendiert werden müssen. Sie weigerten sich und sagten „nein“, sie wollen eine ordnungsgemäße  Ausnahmeregelung oder eine Ausnahme aus religiösen Gründen. Keine gefälschten Impfausweise. Sie stellten dann, einige von ihnen, Befreiungsanträge und bekamen sie sofort. Und zwar deswegen, so wurde ihnen gesagt, weil die Geschäftsführer Angst haben, dass sie alles ausplaudern.

Aber jetzt sagten sie, sie wollen den USA und der ganzen Welt mitteilen, was mit dieser Impfpflicht los ist, wenn Ärzte und CEOs sich weigern, weil sie glauben, dass es in den ganzen USA so ist. Nicht nur in den Krankenhäusern in ihren Staaten und Organisationen. Sie sind so empört, dass ihnen dieses Privileg zuteil wurde, während Millionen anderer ihre Arbeitsplätze und Einkommen verloren oder sogar ihr Leben verloren haben, wenn sie aufgrund der Impfpflicht Selbstmord begangen haben. Unsere Sorge ist, dass sie [die Ärzte, die auspacken wollen] Angst bekommen könnten. Sie wollen reden, haben aber Angst vor den Auswirkungen auf ihre Sicherheit und ihre Familien und ihre Karrieren. Sie wissen, dass es wahrscheinlich vorbei ist. Sie wollen raus.”

“Rules for thee, but not for me”, wie es im Englischen so schön heißt.

Bild oben: Dr. Paul Alexander bei einer Veranstaltung gegen die Corona-Impfpflicht


Wenn dir der Beitrag gefallen hat: Patron für TRUTHNEWS werden
TRUTHNEWS auf Patreon abonnieren, unterstützen und so exklusive Vorteile erhalten
Become a Patron!

Bitte teilen:
2 Gedanken zu „Chefärzte bekommen gefälschte Impfausweise von ihren Krankenhäusern, so früherer US-Regierungsberater“
  1. Sicher wird es solche oder ähnliche “Regelungen” auch bei den politischen Entscheidern, die mit aller Kraft den Impfzwang vorantreiben geben.
    Auch für deren Familien. Das Geld von BIG-PHARMA fließt wissen wir schon, warum nicht auch gefälschte Impfzertifikate?
    Sicher lassen die Bonzen sich NICHT per QR-Code “auslesen” oder überwachen-auch da wird es Ausnahmen und Begünstigungen geben, als Belohnung
    für WHO / Great Resset-treues verhalten.
    WIDERSTAND JETZT!

    1. Natürlich. Die Machtelite ist dabei, eine sozialistische Diktatur nach dem Vorbild Chinas zu errichten. Wie auch in der DDR gelten die ganzen Regeln immer nur für das Proletariat, nie für die Führer und Parteifunktionäre. Honecker und Co. hatten bekanntlich ihre eigenen Jagdreviere und lebten in Luxus, während die Masse für Brot lange anstehen musste, geschweige denn Bananen bekam und 15 Jahre auf ein bestelltes hässliches Plastik-Einheits-Auto warten musste.

      Es ist aus Sicht der Machtelite das perfekte Sklavensystem. “Alles gehört allen”, aber in Wirklichkeit haben dann nur die Staatsfunktionäre und die (Einheits-)Partei (riesige) Besitztümer.

      Oliver Janich hat gesagt, dass schon die Pharaonen Sozialismus für ihr Sklavensystem betrieben und propagierten. Jeder kriegt gerade so viel, wie er braucht, um weiter als Sklave für den Staat bzw. Pharao arbeiten zu können. Es ergibt Sinn. Und viele Sklaven freuen sich, denn sie werden ja gefüttert, so lange sie als Arbeitskraft nutzbar sind.

      Ähnlich wie die Schweine auf der Farm sich freuen, wenn sie zu fressen kriegen. Und wer sie warnt, dass sie nur gefüttert werden, damit man sie später schlachten kann, ist ein “Verschwörungstheoretiker” oder “Schwurbler”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nur für die Versendung des Newsletters verwendet.