Bitte teilen:

England will die letzten Corona-Maßnahmen sowie die Selbstisolation nach positiven Schnelltests ab dem 21. Februar und damit einen Monat früher als geplant aufheben. Schon letzten Monat wurden Maskenvorschriften und verpflichtende Impfpässe abgeschafft. Die Regierung beabsichtigt außerdem, die Impfpflicht für Mitarbeiter im öffentlichen Gesundheitsdienst (National Health Service, NHS) zu streichen. Ursprünglich sollten Mitarbeiter mit Patientenkontakt bereits bis 3. Februar ihre erste Corona-Impfung nachweisen.

Von Dipl.-Journ. Hubert Müller, TRUTHNEWS.DE

Rund 80.000 NHS-Mitarbeiter sind noch nicht geimpft, obwohl die Frist für eine erste Impfung vergangenen Donnerstag abgelaufen war. Vergangenen November war außerdem eine Verpflichtung für Pflegeheimpersonal in Kraft getreten, sich zweifach impfen zu lassen, was bereits zu Kündigungen von Pflegekräften durch die Arbeitgeber geführt hat. Gesundheitsminister Sajid Javid kündigte aber eine 180-Grad-Wende dieser Regelungen angesichts von Warnungen an, dass sie zu einer Personalkrise führen könnten.

Premierminister Boris Johnson kündigte am Mittwoch im Parlament an, alle Corona-Maßnahmen in den nächsten Wochen in England abzuschaffen. Er sagte: “Unter der Voraussetzung, dass sich die derzeitige ermutigende Entwicklung der Daten fortsetzt, gehe ich davon aus, dass wir in der Lage sein werden, die letzten inländischen Beschränkungen – einschließlich der gesetzlichen Verpflichtung zur Selbstisolierung im Falle eines positiven Tests – einen vollen Monat früher aufzuheben.”

Johnson selbst steht stark unter Druck durch Medien, oppositionelle Politiker und Bürger: Ende Januar gab es Enthüllungen über Partys mit viel Alkohol, die das Büro des Premierministers mitten in einem strikten Lockdown organisierte und bei denen auch Johnson anwesend war. Der Vorwurf lautet, dass er sich nicht an die eigenen Regelungen hielt, während normale Bürger bei Verletzung der Lockdown-Bestimmungen polizeilich verfolgt wurden.

Kurz nach der Enthüllung von “Partygate” verkündete Johnson die ersten Lockerungen. Ein Zusammenhang liegt daher auf der Hand. Wenn Partygate nicht enthüllt worden wäre, würden die Lockdowns möglicherweise weitergehen. Aber durch die Lockerungen kann Johnson den Druck auf sich verringern.

Foto: Premierminister Boris Johnson bei einer Coronavirus-Pressekonferenz. Foto von Andrew Parsons/Nr. 10 Downing Street, CC BY-NC-ND 2.0

 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat: Patron für TRUTHNEWS werden
Abonniere und unterstütze TRUTHNEWS auf Patreon und erhalte so exklusive Vorteile
Become a Patron!


Bitte teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)