Wissenschaftliche Berater der britischen Regierung haben vor einer dritten Corona-Welle gewarnt, der vor allem Geimpfte zum Opfer fallen würden. Die Mitarbeiter der SAGE (Scientific Advisory Group for Emergencies, wissenschaftliche Beratergruppe für Notfälle) erstellten ein Modell, wonach vor allem die zweifach Geimpften gefährdet seien. Diese würden 60 bis 70 Prozent der Fälle in einer dritten Welle ausmachen.

In dem Untersuchungspapier, das auf einer Webseite der Regierung veröffentlicht wurde, geben die Autoren folgende Prognose auf Seite 10 ab:

Regierungspapier SPI-M-O: Summary of further modelling of easing restrictions – Roadmap Step 2

Auf Deutsch:

„Der Wiederanstieg von sowohl Krankenhausaufenthalten und Todesfällen wird von denjenigen dominiert werden, die zwei Dosen des Impfstoffs erhielten, was jeweils etwa 60 % [bei Krankenhausaufenthalten] und 70 % [bei Todesfällen] der Welle ausmacht. Dies ist auf die hohe Impfrate bei den am stärksten gefährdeten Altersgruppen zurückzuführen, da Immunisierungsversagen bei diesen zu einer schwerwiegenderen Krankheit führt als bei nicht geimpften Individuen.“

Die Gefährdung sei nicht auf die Ineffektivität der Vakzine zurückzuführen, sondern auf die hohe Impfrate dieser Altersgruppen, heißt es auf Seite 18 außerdem.

Aber wenn die Impfstoffe so effektiv wären, würden doch so oder so die Geimpften nicht am stärksten von einer dritten Welle betroffen sein. Und außerdem müssten die nur ein Mal Geimpften doch stärker gefährdet sein als die zweifach Geimpften, da sie ja weniger geschützt sein müssten.

Die Begründung für die stärkere Gefährdung ist also Unsinn. Was bleibt, ist das Eingeständnis, dass die vollständig Geimpften am stärksten gefährdet sind bei einer neuen Welle.

Die Impfungen schützen also eben nicht effektiv vor dem Coronavirus.

Dr. Vernon Coleman hat kürzlich dargelegt, warum Geimpfte sogar viel ungeschützter und anfälliger für Corona-Mutationen und andere Erkältungsviren sein werden als Geimpfte (TRUTHNEWS berichtete).

Und der Impfstoffexperte Dr. Geert Vanden Bossche, früherer Leiter der Abteilung für Impfstoffentwicklung am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung und Ex-Mitarbeiter der Bill und Melinda Gates Stiftung, hat gewarnt, dass die Impfungen dazu führen werden, dass der Virus in den Körpern der Geimpften mutiert. Womöglich werden sich Ungeimpfte deswegen sogar von Geimpften fernhalten müssen, sagt Dr. Coleman.

Die Prognose der britischen Regierungsberater bestätigt die Befürchtungen von Dr. Coleman und Dr. Bossche.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.