Bitte teilen:

(UPDATE 18.8.22) Das Coronazi-Regime wird immer extremistischer: Nur ein paar Wochen nach der Verhaftung von Querdenken-Gründer Michael Ballweg und der Razzia bei Arzt Dr. Paul Brandenburg, ist der nächste Dissident im Fadenkreuz der FaschistInnen: Einer der bekanntesten Journalisten der alternativen Medien, Oliver Janich, wurde am Mittwoch auf den Philippinen verhaftet und soll offenbar nach Deutschland abgeschoben werden.

Vorgeworfen wird ihm offenbar ein Meinungs-“Verbrechen” wie der Gummitatbestand “Hassrede” sowie öffentliche Aufforderung zu Straftaten und Beleidigung. Außerdem wird aus Janichs Umfeld berichtet, dass ein philippinischer Mann, dessen Freundin ihn für Janich verließ, aus Rache gegen Janich agitiert und Rufmord gegen ihn betreibt. Das hat möglicherweise den Anstoß gegeben, dass die Behörden aktiv wurden.

Ein Augenzeuge der Verhaftung soll berichtet haben, dass die 50 (!) philippinischen Polizisten bei der Festnahme von “Hassrede” sprachen (siehe Video von Oliver Flesch oben).

Laut der österreichischen Zeitung Wochenblick, die sich auf Janichs Umfeld beruft, gibt es ein Auslieferungsgesuch aus Deutschland. Demnach wurde Janich mit einem Boot abgeholt und daraufhin zum Flughafen in Manila gebracht, um ihn abzuschieben.

Das teilte auch AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet auf seinem Telegram-Kanal mit. Dieser hätte heute eigentlich ein Interview mit Janich führen sollen.

Dabei sollte es um Recherchen Janichs zur Freimaurerei und zu Geheimgesellschaften gehen. Auch SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz soll laut informierten Kreisen Freimaurer sein und lud deren Vertreter einst als Hamburger Bürgermeister ins Rathaus und bereitete ihnen sogar einen Senatsempfang.

Laut dem ehemaligen Nachrichtenmagazin Spiegel ermitteln die philippinischen Behörden wegen des Verdachts einer Straftat gegen Janich (möglicherweise wie oben geschildert auf Betreiben des gehörnten Phlippiners). Gleichzeitig liege seit dem 22. April ein deutscher Haftbefehl gegen ihn wegen öffentlicher Aufforderung zu Straftaten und Beleidigung vor.

Die Staatsanwaltschaft München bestätigte dem Spiegel nach dessen Angaben, dass sie gegen Janich Ermittlungen führt: “Es besteht der Tatverdacht, dass der Beschuldigte im Jahr 2020 bzw. 2021 – jeweils öffentlich über Telegram – eine andere Person beleidigte, dazu aufrief, die Exekution einer prominenten Person durchzuführen und die Tötung damaliger Regierungsmitglieder von Bund und Ländern in der Bundesrepublik Deutschland forderte”, teilte die Behörde laut Spiegel mit.

Der angebliche Aufruf Janichs zu Exekutionen war aber satirisch gemeint, wie sein damaliger Telegram-Beitrag zeigt:

Zu dem Tatverdacht schreibt der Blogger Unblogd, der offenbar nicht weiß, dass die Äußerungen Janichs satirisch gemeint waren:

“Ich distanziere mich klar von Olis Äußerungen, die jetzt überall zitiert werden. Dennoch muss ich hier eines klar stellen:

Diese ganze Empörung ist vollkommen heuchlerisch!

Denn während Greta bei Politikern fordert „We will put them against the wall“, während die Danger Dan davon singt, „Faschisten“ (wer das heute auch immer alles ist) „in ihre Löcher reinzuprügeln“ und dabei mit einem Maschinengewehr fuchtelt, während K.I.Z. in einem Video offensichtlich brutal AfD-Politiker abschlachtet, während eine auf einer Linken-Veranstaltung davon spricht, Reiche zu erschießen, während eine „Künstlerin“ mit Trumps abgeschnittenem Kopf posiert, während der Spiegel da auch noch mit macht, wird hier nur einer überfallen und festgenommen.

Also, gleiches Recht für alle: Entweder alle oben genannten müssen auch verhaftet werden oder Oli muss frei gelassen werden!”

Wie immer Fakenews vom Spiegel

Natürlich kommt der Spiegel-Bericht wie für die Fakenews-Presse üblich nicht ohne Lügen aus: Janich wird als QAnon-Anhänger beschrieben.

Dabei hat Janich schon vor langer Zeit klar gemacht, dass QAnon eine kontrollierte Fake-Opposition ist, mit der vor allem die freiheitliche Opposition in den USA ruhiggestellt werden soll. Die dabei angewendete Strategie hatte schon der marxistische Sozialist und Kommunist Wladimir Lenin so beschrieben: “Der beste Weg, die Opposition zu kontrollieren, besteht darin, sie selbst zu führen.”

Er ist natürlich auch anders als vom Spiegel behauptet kein Verschwörungsideologie, sondern kritisiert im Gegenteil die Verschwörung der Machtelite. Wenn überhaupt sind diejenigen, die eine Verschwörung betreiben, die Verschwörungsideologen. Die Verschwörungstheorie des Spiegel, dass Janich ein Verschwörungsideologe sei, ist deswegen natürlich pure Idiotie.

Traurig, dass die Journalisten-DarstellerInnen der Fakenews-Presse solche einfachen Zusammenhänge nicht verstehen können, die eigentlich ein Fünfjähriger verstehen dürfte.

“Bestrafe einen, erziehe Hundert”

Die politische Verfolgung von Journalisten wie Janich ist jedenfalls schockierend, was natürlich beabsichtigt ist. Die Verhaftung ist die Umsetzung einer weiteren faschistisch-sozialistischen Strategie, die der chinesische Staatschef Mao Zedong mal so ausgedrückt haben soll: “Bestrafe einen, erziehe Hundert.”

Die Vorgehensweise des TerroristInnen-Regimes offenbart immer stärker, dass die BRD ein faschistischer Unrechtsstaat ist, in dem jeder Kritiker der Coronazi-Politiker mit Gefängnis bedroht werden kann.

UPDATE 18.8.22: Die Janich vorgeworfenen Äußerungen waren satirisch gemeint, siehe oben.

Mehr zum Thema

Auf dem Telegram-Kanal von Oliver Janich postet sein Team Neuigkeiten zu der Verhaftung


Bitte teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nur für die Versendung des Newsletters verwendet.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)