Bitte teilen:

Laut Papst Franziskus hat der ungarische Premierminister Viktor Orbán ihm gesagt, dass der russische Plan sei, den Krieg in der Ukraine am 9. Mai zu beenden. Das berichtete die italienische Tageszeitung Corriere della sera, die den Papst interviewt hatte. Der Papst sprach außerdem über die Vermutung, dass die Nato möglicherweise Russland zur Invasion der Ukraine provoziert hätte.

VON DIPL.-JOURN. HUBERT MÜLLER, TRUTHNEWS.DE

In dem Interview mit Corriere della Sera sprach Franziskus über den Ukraine-Krieg und über die Audienz, die er am 21. April dem ungarischen Premierminister im Vatikan gewährt hatte.

„Als ich mich mit ihm traf, sagte Viktor Orbán, dass es der russische Plan sei, den Krieg am 9. Mai zu beenden”, sagte Papst Franziskus. “Ich hoffe, dass dies der Fall sein wird, was die Geschwindigkeit der Eskalation der Kämpfe, die wir heute erleben, erklären würde. Ich bin pessimistisch, aber wir müssen alles tun, um den Krieg zu beenden.”

“Bellen der Nato vor Tor Russlands”

Außerdem sagte er zu den Kriegsgründen: Vielleicht sei es „das Bellen der Nato vor dem Tor Russlands“ gewesen, das Putin zum Einmarsch in die Ukraine veranlasst habe. „Ich kann nicht sagen, ob seine Wut provoziert wurde“, so Papst Franziskus, „aber ich vermute, dass sie vielleicht durch die Haltung des Westens begünstigt wurde“.

Bild oben: der ungarische Premierminister Viktor Orbán bei seiner Audienz mit Papst Franziskus im Vatikan (Youtube-Bildschirmfoto)



Bitte teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)