Bitte teilen:

US-Präsident Joe Biden geriet in die Kritik, weil er ein „dystopisches“ Desinformationsbüro in seinem Ministerium für Heimatschutz eingerichtet hat. Auch die Ernennung für den Führungsposten ist brisant. Der Schritt stößt auf massiven Widerstand, insbesondere bei den Konservativen in den USA, die die Meinungsfreiheit in Gefahr sehen.

VON DR. PETER F. MAYER, TKP.AT | TRUTHNEWS.DE

US-Präsident Joe Biden und seine Administration haben sich einmal mehr den Unmut der Konservativen zugezogen. Es handelt sich um das neue Desinformationsbüro, das bereits mit dem Wahrheitsministerium in George Orwells „1984“ verglichen wird.

Konservative kritisierten das orwellsche neue „Disinformation Governance Board“ des Department of Homeland Security (US-Heimatschutzbehörde, DHS).

Gouverneur Ron DeSantis sagte, Florida werde gegen das neue „Wahrheitsministerium“ der Biden-Administration vorgehen: „Sie wollen in der Lage sein, falsche Narrative zu verbreiten, ohne dass die Menschen in der Lage sind, ihre Stimme zu erheben und sich zu wehren … Wir werden Biden damit nicht durchkommen lassen.“

US-Corona-Berater Anthony Fauci im Zeugenschutzprogramm, so Floridas Gouverneur

Die Transatlantiker und Kriegstreiber in den Vereinigten Staaten sind der Meinung, dass der Zeitpunkt günstig ist. Elon Musk hat nach der 44 Milliarden US-Dollar schweren Übernahme geschworen, Twitter zu einem Ort der freien Meinungsäußerung zu machen. Twitter ist mittlerweile für die selektive Zensur konservativer, sowie Anti-Kriegs- und Corona-Maßnahmen-Kritik berüchtigt.

„Unangenehm“, schrieb der südafrikanische Milliardär auf Twitter als Antwort auf einen Tweet des konservativen Kommentators Steven Crowder, der den neu gegründeten Vorstand des Disinformation Governance Board mit Nazideutschland verglich.

Auch mehrere republikanische Politiker übten scharfe Kritik an dem neuen Amt. Von „Schande“ und „Dystopie“ ist die Rede sowie von Verstoß gegen die Verfassung. Andrew Clyde, Kongressabgeordneter aus Georgia, schrieb„Bidens dystopisches Desinformations-Governance-Board ist sehr gefährlich und völlig verfassungswidrig. Ich fordere den Kongress auf, das DHS-Ministerium für Wahrheit zu untersuchen.“

Fox News: Jeder, der darin involviert ist, ist ein Kasper

 

Aber das ist noch lange nicht das Ende der Geschichte. Bidens Personalauswahl für die Leitung des neuen „Wahrheitsministeriums“ wirft Fragen auf. Immerhin gilt Nina Jankowicz, die mit dem Spitzenposten betraut wurde, als Verbreiterin von Desinformationen und Fake News.

So hat sie die Geschichte über Hunter Bidens „Laptop aus der Hölle“ stets als russische Propaganda bezeichnet und den Sohn des US-Präsidenten geradezu in Schutz genommen. Dies wurde nun offenbar von Biden honoriert.

Da die Biden-Administration zusammen mit den Regierungen von fünfzig anderen Ländern eine Erklärung für die Zukunft des Internets veröffentlicht hat, die sich gegen die Politik „autoritärer“ Regierungen richtet und die Verbreitung von „Desinformation“ und „Belästigung“ eindämmen soll, wird auch deutlich, dass Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt im Internet generell mit dem Schwert bekämpft werden sollen.

Originell ist, dass George Orwells visionäres Buch „1984“ zunehmend ins Visier von Zensoren an Universitäten gerät, die die „Schneeflocken“ unter den Studenten nicht der brutalen Wahrheit über die Manipulation durch Politik und Medien aussetzen wollen. Ich durfte dagegen noch ein Referat im Deutschunterricht über dieses offenbar visionäre Buch halten.

Mehr zum Thema

Orwells “Wahrheitsministerium” versuchte, TRUTHNEWS zu zensieren



Bitte teilen:
2 Gedanken zu „Biden richtet “Wahrheitsministerium” wie in “1984” ein“
  1. Leider wird es von Facebook immer schwerer gemacht, Inhalte von Truthnews zu teilen. Facebook verlangt seit kurzem Passwörter, die aber irgendwie nur einmal gültig sind. Beim Teilen eines neuen Inhalts von Truthnews ist das alte Passwort nicht mehr gültig und man muss ein neues generieren. Das hat es zuvor nicht gegeben.

    1. Sorry für die späte Freischaltung des Kommentars, war am Wochenende nicht online (und ich benutze kein Tracking-Smartphone). Vielen Dank für diesen Hinweis zu Fakebook, das ist eigentlich unglaublich, aber man gewöhnt sich ja mittlerweile an die Absurdität dieser Clown-Welt.

      Ich empfehle, mal Konten bei Gab.com (Twitter-Alternative, die zensieren meines Wissens am wenigsten von allen), Gloria.tv (habe ich erst vor kurzem entdeckt, ist aber vor allem gut, wenn man Christ/Katholik ist, man muss es aber nicht sein) oder Gettr (die zensieren manchmal, jedoch nicht so viel wie Fakebook und Twitter) zu erstellen. Wobei ich von diesen drei Gettr am wenigsten traue, ob sie einen nicht heimlich shadowbannen wie Facebook und Twitter.

      Telegram gibt’s natürlich auch noch, wobei auch Telegram in der Vergangenheit schon zensiert hat. Natürlich trotzdem auch besser als Fakebook und Twitter.

      Und danke für das Teilen von truthnews.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)