Bitte teilen:

Chantal Frei ist eine in der Westschweiz aufgewachsene Überlebende ritueller Gewalt. Als eine sog. “Mother of Darkness” machte sie Erfahrungen im inneren Kreis der Illuminati und kann – nach einem langen Weg des Ausstiegs und der Heilung – heute darüber berichten. In diesem Beitrag erzählt Chantal Frei (Pseudonym) von Mitgliedern der “Elite”, denen sie bei grausamen satanischen Ritualen begegnete, sowie davon, wie die Täter sie für bestimmte Aufgaben in das Weiße Haus und auf Militärbasen führten.

“Die deutschsprachige Cathy O’Brien” beschreibt, wie die Täter versuchten, sie durch Verfolgung und Bedrohung unter Kontrolle zu halten. Doch Chantal Frei schweigt nicht und hat kürzlich ihr Buch “ICH REDE!” veröffentlicht, in dem sie ihr Leben und Ausstieg aus dem Kult beschreibt.

Der Jurist und Autor Dr. Marcel Polte gibt einleitend einen Überblick über das Phänomen der rituellen Gewalt und das damit in Zusammenhang stehende Projekt MKULTRA der CIA. Er zeigt ferner Querverbindungen auf zwischen Chantal Freis Bericht und den Aussagen anderer Kult- und MKULTRA-Überlebender.

Der Journalist Oliver Janich schreibt dazu: “Dr. Marcel Polte hält sie für authentisch und ich vertraue seinem Urteil. Zu ihrem Schutz so schnell wie möglich verbreiten!”

 

Mehr zum Thema

Laut geleakter Dokumente: Kinder gefoltert und getötet für Adrenochrom



Bitte teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)