Bitte teilen:

Der angebliche (Computer-)Virus-Experte Bill Gates hat in einem Interview anlässlich seines neuen Buches zugegeben, dass die Sterblichkeitsrate von Corona gering ist und die Krankheit der Grippe ähnelt. Er sagte: “Wir haben nicht verstanden haben, dass die Sterblichkeitsrate relativ gering ist und dass es sich um eine Krankheit handelt, die hauptsächlich ältere Menschen betrifft, ähnlich wie die Grippe, wenn auch etwas anders.”

Somit gibt er endlich zu, was angebliche “Schwurbler” und “Verschwörungstheoretiker” fast von Anfang an, bereits seit Anfang 2020, gesagt haben. Erneut zeigt sich hier, dass eine “verrückte Verschwörungstheorie” in Wirklichkeit ein Verschwörungsfakt ist.

Wegen einer Grippe mit geringer Sterblichkeitsrate haben Mächtige wie Bill Gates und Co. also dafür gesorgt, dass die Weltwirtschaft an die Wand gefahren wurde, Millionen ihre Jobs verloren haben, hungern müssen und zehntausende Leute in sozialer Isolation aufgrund des menschenverachtenden Wegsperrens (“Lockdowns”) Selbstmord begangen haben, ganz zu schweigen von millionfachen Impfschäden und Impftoten aufgrund experimenteller Gentechnik-Spritzen, die der Menschheit im Stil von Nazi-Doktor Josef Mengele ohne Langzeittests aufgenötigt wurden.

Regierungen, Politiker und Oligarchen wie Bill Gates müssen dafür zur Verantwortung gezogen werden.

Bill Gates’ Lieblingsbuch: “How to Lie with Statistics”

Übrigens ist eines der Lieblingsbücher von Gates “How to Lie with Statistics”. Das dürfte jetzt niemanden mehr überraschen.

Auf seinem Blog gatesnotes.com pries Bill Gates eines seiner Lieblingsbücher an: “How to Lie with Statistics”


Bitte teilen:
Ein Gedanke zu „Bill Gates: Corona ist Grippe ähnlich mit geringer Sterblichkeitsrate“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)