Bitte teilen:

Obwohl immer mehr mutige Mediziner sich zu Wort melden und gegen die Corona-Lügen aufbegehren, so machen die meisten Ärzte doch kritiklos mit. Dabei dürfte es ihnen wohl vor allem um die Absicherung ihres Wohlstandes gehen. Wenn das eigene schöne Leben gefährdet sein könnte, wiegt für viele das Patientenwohl offenbar nicht mehr viel. Die schockierenden Wortmeldungen in einer Ärztegruppe auf Facebook offenbaren die Menschenverachtung und Skrupellosigkeit mancher Mediziner.

Erschreckende Screenshots dieser Gespräche wurden an die Zeitung „Wochenblick“ weitergegeben. AUF1 hat mit der „Wochenblick“-Chefredakteurin Bernadette Conrads über diese schockierenden Enthüllungen gesprochen.

Aus dem Facebook-Chat der Ärzte: Mediziner melden Impfnebenwirkungen wegen zu großem Aufwand und fehlender Bezahlung kaum (zur Vergrößerung aufs Foto klicken). Die reale Zahl der Impfnebenwirkungen und Impftoten ist daher bis zu 100 Mal höher als gemeldet. Siehe dazu: 400.000 Todesfälle durch Corona-Impfstoffe in USA

 

Arzt in Facebook-Chatgruppe hätte offenbar gern Knast für Gentherapie-Verweigerer – fürs erste. Das Gedicht stammt aber nicht von Tucholsky, sondern von einem deutschen Satiriker.

Bild oben: Arzt “empfiehlt” im Facebook-Chat zweite Impfung nach halbseitiger Gesichtslähmung durch die erste Spritze, damit die andere Gesichtshälfte auch gelähmt ist und somit alles wieder symmetrisch wird.


Bitte teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)