Bitte teilen:

Der englische Bestattungsunternehmer John O’Looney hat seit vergangenem Jahr für Aufsehen gesorgt, als er davon berichtete, dass seit Einführung der sogenannten Corona-Impfungen viel mehr Menschen an Blutgerinnseln sterben. Jetzt hat er in einem Interview gewarnt, dass die angeblichen Flüchtlinge, die nach Großbritannien kommen, in Wirklichkeit UN-Soldaten seien, die gegen Ungeimpfte eingesetzt werden sollen. Das hätten ihm hochrangige Quellen aus dem Militär gesagt.

In einem Interview (Video oben) sagte er: “Eine Reihe von Menschen hat sich an mich gewandt. Ärzte des britischen Geheimdienstes, Leute aus dem Militär, Politiker, Leute, von denen ich nie gedacht hätte, dass ich einmal mit ihnen sprechen würde. Und ich kann Ihnen sagen, dass diese jungen Männer, die hierher kommen, UN-Soldaten sind. Das ist es, was sie sind. Sie bringen sie unter dem Vorwand, Flüchtlinge zu sein, ins Land, was sie auch in den Vereinigten Staaten tun. Diese Leute werden am Ende von Tür zu Tür gehen und dich wegschleppen, wenn du nicht geimpft bist. Das ist der Plan. Das wurde mir von mehr als einer hochrangigen Militärquelle gesagt.”

O’Looney, der ein Bestattungsunternehmen in Milton Keynes führt, schätzt, dass das passieren werde, wenn das Internet unter dem Vorwand abgeschaltet werde, dass der russische Präsident Putin einen EMP-Angriff starte.

EMP steht für elektromagnetischer Impuls. Es wird allgemein angenommen, dass EMPs zu Blackouts von elektronischen Geräten führen könnten.

Auch das Weltwirtschaftsforum (WEF) hatte ja eine “Cyber-Pandemie” angekündigt bzw. angedroht, bei der es zum Ausfall des Internets kommen könnte. Putin ist ein Young Global Leader des WEF und könnte somit seinen Beitrag zu den Plänen des WEF leisten.

Es ist anzunehmen, dass die Globalisten mit Deutschland und jedem anderen Land genauso verfahren werden wie mit England und den USA. Dementsprechend könnte es sich auch bei Flüchtlingen in Deutschland teilweise um UN-Soldaten handeln, wenn O’Looney richtig von den Militärinsidern informiert wurde.

Zudem hatte Bundeswehr-Generalmajor Carsten Breuer ja in einem Interview angedeutet, dass Soldaten für Impfungen eingesetzt werden sollen (TRUTHNEWS.DE berichtete).

Das Szenario würde auch zu dem geleakten Plan der Regierungspartei Kanadas passen, wonach Ungeimpfte in Konzentrationslager verschleppt werden sollen.

Illustration oben: David Dees

Mehr zum Thema

 

General: Wir werden 60 Millionen impfen müssen

Russland scheint Cyberangriff vorzubereiten, der Internet lahmlegen kann

Geleakter Plan: vom Lockdown ins Konzentrationslager


Bitte teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nur für die Versendung des Newsletters verwendet.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)