Im Netz spekuliert man, ob die Corona-Impfung Menschen mittels Gentechnik und Nanorobotern zu Robotern aus Fleisch und Blut machen kann. Viele Geimpfte berichten bereits, dass ihre Injektionsstelle magnetisch wurde. Die Technologie, Personen fernzusteuern, ist tatsächlich keine Science Fiction, sondern existiert schon länger: Bereits im Juni 2018 hielt Dr. Charles Morgan, Experte für Neurobiologie an der Yale University und früherer Mitarbeiter der CIA, einen Vortrag vor Studenten an der Militärakademie West Point (USMA) über die Fähigkeit, DNA für Zwecke der Gedankenkontrolle zu verändern. Er erklärte, dass man Personen durch programmierte Zellen in „menschliche Drohnen“ verwandeln könne.

Ausschnitt aus dem Vortrag von Dr. Charles Morgan. Deutsche Untertitel (automatische Übersetzung) können über das Zahnradsymbol aktiviert werden.

 

Das ist vor allem brisant wegen der Corona-Genimpfstoffe, bei denen Körperzellen mittels mRNA und DNA umprogrammiert werden. Impfstoff-Hersteller Moderna schreibt auf der eigenen Webseite, dass die mRNA-Technik ein „Betriebssystem“ sei.

Ungeimpfte berichten außerdem von Persönlichkeitsveränderungen bei geimpften Familienmitgliedern und Bekannten.

„Die programmierten Zellen können aus der Ferne aktiviert und gesteuert werden“, erklärt Dr. Morgan. „Das kann sich darauf auswirken, wie Sie denken und handeln.“ Diese Technologie existiere bereits.

Echte Erinnerungen können gelöscht und falsche Erinnerungen ins Gehirn implantiert werden, so Dr. Morgan. Ein Gramm DNA könne 700 Terabytes an Daten speichern. Er demonstrierte, wie neben Bildern sogar GIF-Videos in DNA gespeichert werden können.

Außerdem sagte er, dass die Kombination von DNA-Systemen mit Quantencomputing „eine wirklich ganz erstaunliche und zugleich tödliche Bedrohung“ bilden kann. Daran würden die Chinesen arbeiten.

Kompletter Vortrag von Dr. Charles Morgan. Falls YouTube das Video zensiert, ist es hier auf Odysee zu finden.

Auf „Unser Mitteleuropa“ ist mehr zu dem Thema zu lesen.



4 Gedanken zu „CIA-Neurobiologe: Menschen fernsteuerbar durch programmierte Zellen“
  1. Ich habe mich bei Ihnen angemeldet mit E-Mail.
    Bitte Sie meine Eingabe zu prüfen und frei zu geben. Danke!
    MFG F. Knöfler

  2. Die Chinesen sind Atheisten.
    Die Vorstellungen der Pharmakologen, Gentechniker, Biotechniker über Fernsteuerbarkeit und Neuprogrammierung des Nervensystems sind grundfalsch. Die gehen davon aus, daß Bewußtsein aus der Komplexität des Gehirns resultiert und nutzen dabei falsche Vergleiche mit dem Computer.
    KI suggeriert Intelligenz, wo keine ist. Praktisch müssen KI-Systeme Terrabyte große Datenbanken anlegen, auf die sie dann immer zurückgreifen.
    Der Mediziner John C. Eccles hat für den (indirekten) Nachweis, daß ein Bewußtsein das Gehirn steuert, in den 60er Jahren den Nobelpreis für Medizin bekommen.
    Zugegeben, vieles ist möglich, was ich nicht für möglich gehalten hätte, aber ein Bewußtsein, welches nur das Produkt vieler ICs ist, kann keine Intelligenz entwickeln.
    Wir werden auch weiterhin unterscheiden können, ob das unsere Gedanken sind oder ferngelenkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)