Viele der gegen Corona geimpften Menschen könnten in wenigen Monaten an einem so genannten tödlichen Zytokinsturm sterben, warnt die irische Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dr. Dolores Cahill. Das ergebe sich aus einer wissenschaftlichen Studie. Die toten Impf-Opfer können dann zu neuen Covid-21-Fällen umdeklariert werden, um faschistoide Maßnahmen wie Quarantäne-Konzentrationslager und Zwangsimpfungen durchsetzen zu können.

Prof. Cahill im Interview mit dem außerparlamentarischen Corona-Ausschuss

 

Zu den Todesfällen könne es kommen, wenn die Geimpften einige Monate nach der Injektion mit „wilden“ Coronaviren in Kontakt kommen, woraufhin ihr Immunsystem überreagieren und in vielen Fällen mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren könnte, so Cahill. Das läge daran, dass die Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziere, dass sie das Spike-Protein des Coronavirus produzieren. Wenn später ein neuer Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es die vom eigenen Körper produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Angriff gegen die eigenen Körperzellen. Daraufhin erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was in der Regel mit dem Tod endet.

Lungenkrankheit durch Impfung – wie beim Virus

Die genannte Studie mit dem aussagekräftigen Titel „Immunization with SARS coronavirus vaccines leads to pulmonary immunopathology on challenge with the SARS virus“ (Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt zur Lungenimmunpathologie bei einer Infektion mit dem SARS-Virus) zeigt anhand von Experimenten, dass die Immunisierung mit einer Vielzahl von SARS-Impfstoffen zu einer pulmonalen Immunphathologie (Immunkrankheit der Lunge) führte, wenn nach der Impfung ein Kontakt mit einem Coronavirus erfolgte.

Studie: Covid-Impfstoffe können Corona-Erkrankung verschlimmern

Und die französische Genetikerin Dr. med. Alexandra Henrion-Caude, ehemalige Direktorin des nationalen Instituts für Gesundheit und medizinische Forschung (Inserm), fordert, dass  Patienten und insbesondere Senioren über die lebensgefährlichen Risiken der mRNA-Impfstoffe aufgeklärt werden müssen.

Sie verweist auf die klinischen Lehren aus der wissenschaftlichen Studie „Informed consent disclosure to vaccine trial subjects of risk of COVID‐19 vaccines worsening clinical disease“  (Informierte Einwilligung der Teilnehmer an der COVID-19 Impfstoff-Studie zum Risiko einer Verschlimmerung der klinischen Erkrankung): Das spezifische und signifikante Risiko von COVID-19-Antikörper abhängiger Abwehrverstärkung (Antibody-dependent enhancement, ADE) hätte den Probanden offengelegt werden müssen.

In der Studie heißt es, dass „COVID-19-Impfstoffe, die neutralisierende Antikörper auslösen sollen, die Impfstoffempfänger für eine schwerere Krankheit sensibilisieren können, als wenn sie nicht geimpft wären“.

Covid-21 wird real, bestätigt Plan für Konzentrationslager

Die mRNA- und DNA-Impfungen schützen also nicht vor Coronaviren, sondern machen Coronaviren für den Geimpften zu einer viel tödlicheren Gefahr als vorher. Solange dieses Wissen aber nicht allgemein verbreitet ist, können Impfstoff-Hersteller und ihre korrumpierten Experten und Politiker in den Administrationen diese Auswirkungen und Nebenwirkungen der Vakzine als neue Corona-Fälle deklarieren, und zwar wahrscheinlich als Covid-21-Fälle.

Covid-21 wurde bereits im Oktober 2020 in einem geleakten Plan erwähnt, der darlegt, wie Corona als Vorwand für die Einführung einer faschistischen internationalsozialistischen neuen Weltordnung dienen soll, inklusive Konzentrationslagern für Impfverweigerer (TRUTHNEWS berichtete). Vor ein paar Tagen tauchte der Begriff jetzt erstmals in den Mainstreammedien auf, wenn auch versteckt (die offizielle Ankündigung wird noch etwas dauern).

Hier twittert NDR Info von einer zukünftigen App, auf deren Bildschirm „COVID-21“ klein zu sehen ist:

Der Begriff Covid-21 existierte vorher offiziell nicht, außer in diesem geleakten Plan. Dass der Begriff jetzt Realität geworden ist, beweist neben anderen Fakten erneut die Authentizität des Plans.

Die zu Covid-21-Opfern umbenannten Impf-Opfer können dann mithilfe der durch die Massenverblödungsmedien geschürten Massenpanik als Rechtfertigung für noch totalitärere Maßnahmen dienen.

Indien: erst weltgrößtes Impfprogramm, dann höchste Todesraten

In Indien hat diese Taktik offenbar schon begonnen. Am 16. Januar 2021 berichtete das ZDF, dass Indien die weltgrößte Impfkampagne gestartet habe. Und heute, am 5. Mai 2021, meldet die Tagesschau, dass Indien einen neuen Höchststand bei Corona-Toten verzeichne. Das zeigt: Je mehr Impfungen, desto mehr Tote statt weniger.

Zudem wird sogar in einem wissenschaftlichen Bericht der britischen Regierung angekündigt, dass die nächste Corona-Welle vor allem Geimpfte treffen wird (TRUTHNEWS berichtete).

WHO-Manager will Infizierte aus ihren Häusern entfernen und isolieren

Für die Pandemie-Macher ist es daher essentiell, möglichst schnell die Vergleichsgruppe, d.h. die Kontrollgruppe der Ungeimpften irgendwie zu beseitigen. Ansonsten wäre bald dem Letzten klar, dass nur Geimpfte ableben (wobei sich der Impfstoff zu Ungeimpften weiterverbreiten könnte). Deshalb werden alle, die sich den Impfstoff (eigentlich Gentherapie-Injektionen) nicht injizieren lassen, als “Gefährder” gebrandmarkt, um so den Vorwand für Isolation und Deportation in Corona-Konzentrationslager bzw. Quarantänelager zu liefern.

Dr. Michael Ryan hatte als Direktor des “Notfallprogramms” der WHO ja bereits am 30. März 2020 angekündigt, dass man in Familienhäuser gehen müsse und mutmaßlich infizierte Familienmitglieder entfernen und in Isolation stecken müsse.

Dr. Michael Ryan, WHO: Infizierte Familienmitglieder müssen aus ihren Häusern entfernt und in Isolation gesteckt werden.

 

Titelbild: Filmposter für Covid-21: Lethal Virus (Trailer)



Ein Gedanke zu „Erst Corona-Impfung, dann Covid-21-Opfer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TRUTHNEWS KOSTENLOS ABONNIEREN

Gib deine E-Mail-Adresse an, um bei neuen Beiträgen auf TRUTHNEWS.DE benachrichtigt zu werden und so nichts zu verpassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

(Du bekommst eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Bestätigung des Abos, bitte nicht vergessen, darauf zu klicken.)